Bewegende Momente im Düsseldorfer Landtag

Der 30. Juni war kein normaler Freitag für die CDU im Kreis Steinfurt.

In der Plenarsitzung im Düsseldorfer Landtag vereidigte Landtagspräsident André Kuper Christina Schulze Föcking, MdL, als Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und Karl – Josef Laumann als Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Ein feierlicher und berührender  Moment auch für die anwesenden Familien, die mit Herzklopfen und auch ein wenig Stolz von der Tribüne aus die Vereidigung miterleben konnten. Hannelore Brüning und Doris Gremplinski waren aus dem Kreis Steinfurt in Verbundenheit in dieser bewegenden Stunde ebenfalls mit dabei. Zuvor wurden bereits am frühen Morgen in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunden der Kabinettsmitglieder durch den Ministerpräsidenten überreicht. Die direkt folgenden Antrittsreden in den Ministerien waren zudem der offizielle Anfang für die Übernahme der neuen Aufgaben.

Dankbarkeit und Verpflichtung gegenüber den Wählerinnen und Wählern, Mut und Vertrauen in die politische Arbeit und den Sachverstand, Optimismus und Zuversicht, waren Stichpunkte in den berührenden  Stunden. Mit unzähligen Gratulationen und Glückwünschen aus dem Kreis Steinfurt und ganz NRW dürfen beide Kabinettsmitglieder auf einen guten Start und ganz viel Unterstützung aus der Heimat vertrauen.

Gemäß Artikel 53 der Landesverfassung leisten die Regierungsmitglieder folgenden Amtseid:

„Ich schwöre, dass ich meine ganze Kraft dem Wohle des Landes Nordrhein-Westfalen widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das mir übertragene Amt nach bestem Wissen und Können unparteiisch verwalten, Verfassung und Gesetz wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Ein bewegender und emotionaler Tag im Landtag NRW.