Investitionsfreude an der Bahnhof – und Goldstraße

„Sichtbare Beispiele von Investitions- und Unternehmermut“, zog Landrat Dr. Klaus Effing ein lobendes Fazit. Er hatte sich der 2. Ferientour der CDU-Burgsteinfurt zum Thema „Bauen und Planen“ – Bahnhofsumfeld, gerne angeschlossen. Udo Röllenblech und Rolf Diekmann haben die Tour vorbereitet. Doris Gremplinski erläuterte zu Beginn im Kreuzungsbereich Leererstraße die frühere Diskussion um den Durchstich der Bahnhofstraße.

„Der damalige FDP – Vorschlag, den Verkehr über die Schlietenstraße zu lenken, war einfach absurd und nicht durchdacht. Die Achse Bahnhofstraße war zwingend für eine sinnvolle Ansiedlung und Attraktivität des ehemaligen Bahngeländes.

„Dass die Politik die Hoffnung auf den Verkauf der ehemaligen Bahngrundstücke nicht aufgegeben hat, hat sich gelohnt. Es ist hier Geländepotential optimal genutzt worden“, so der CDU – Ortsvorsitzende Udo Röllenblech.

Werner Otto (Otto – Immobilien) stellte direkt das Wohnungsprojekt Bahnhofstraße/ Rohdewaldstraße vor. 18 Eigentumswohnungen – alle verkauft-, sind hier entstanden. Die Nachfrage war groß, Zuschnitt und Ausstattung sind ebenso optimal wie die Tiefgaragen, die von hinten angefahren die Hanglage nutzen.

Die Studentenwohnungen gegenüber sind vermietet. Das Ärztehaus stellte Heike Bühning als verantwortliche Architektin vor. Auch hier war die Nachfrage groß, das Raumprogramm ist optimal umgesetzt und genutzt.

Zum Aldi wurde seitens der CDU auf die planerischen Herausforderungen hingewiesen. „Unsere Bürgerversammlung hat damals auch geholfen, die Sorgen um einen erdrückenden Baukörper zu nehmen. Sehr gut eingegliedert und höhengestaffelt hat der Markt hier einen guten Standort gefunden.

Mitarbeiterin Stefanie Wüstenhagen informierte direkt bei dnl-mobiel an der Radstation. „Die Nachfrage nach unseren Lastenrädern steigt enorm, wir liefern deutschlandweit. Stellplätze  in der Radstation sind stark nachgefragt und können nicht immer können alle platzbedingt berücksichtigt werden.

Einen erfreulichen Abschluss bildete auch der Besuch bei Khaled Abdullah. Schon im Umfeld war der rege Betrieb durch clever fit, Bäckerei Bäumer (ideal an der Radbahn) und Physiotherapie Jüttemann zu beobachten. Alles zusammen sind sie im großen Komplex an der Goldstraße untergekommen. Ausreichend Parkflächen sind vorhanden. Der Umzug von der Leererstraße in die neuen Räumlichkeiten ist für Khaled Abdullah jetzt bald absehbar.

„Vor 3 1/2 Jahren habe ich die erste Anfrage an die Stadt gestellt. Viele Hürden mussten wir nehmen, das Projekt wurde immer größer. Jetzt freuen wir uns einfach nur noch, bald endlich ausreichend Platz für ein optimales Kundenangebot zu haben“.

Sein Dank galt besonders Doris Gremplinski und Udo Röllenblech, die intensiv das Projekt begleitet und immer wieder Mut gemacht haben.

Das Video zur Tour: https://www.youtube.com/watch?v=SyAzm0_tFtc