Gezielte Förderung – soziales Engagement

In einer Stunde schafften es Bernhard Jäschke, Geschäftsführer bei „Lernen fördern“, sein Stellvertreter Ludger Lünenborg und Beate Ringele, Leiterin der Einrichtung Steinfurt dem hiesigen Bundestagsabgeordneten und parlamentarischen Staatssekretär, Jens Spahn, CDU, den „neuen Standort“ vorzustellen.

Vor 4 Jahren vom CJD übernommen, ist hier in Steinfurt ein breit gefächertes Angebot zur Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen sowie von arbeitslosen Jugendlichen und Erwachsenen gesichert und weiterentwickelt worden. Jährlich werden mehr als 100 Jugendliche in eine betriebliche Berufsausbildung vermittelt, über 400 Auszubildende zu einem erfolgreichen Berufsabschluss geführt, mehr als 50 Menschen mit einer Behinderung starten in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Jens Spahn und die begleitenden Vertreter des CDU-Ortsvorstandes zeigten sich beeindruckt. 500 Grundschulkinder werden in Greven in den offenen Ganztagsschulen betreut und gefördert. Die Kindertagesstätten von Lernen Fördern sind kreisweit im Angebot. 700 Mitarbeiten leisten praxisnahe Lebenshilfe.

Perfekt gelungen sind der Umbau und die Räume und Kooperationen mit vielen Einrichtungen vor Ort, überzeugte sich die Politik beim Rundgang. Die Unterbringung von Flüchtlingen für die Stadt Steinfurt, die ansprechenden Werkstätten, Küchenausbildung und vor allem die Projekte, die durch fachkundige Mitarbeiter sowohl in der pädagogischen, als auch bei der praktischen, handwerklichen Arbeit, beeindruckten aufgrund der dort erbrachten Leistungen der  jungen Menschen.

„Die Eingliederungshilfen müssen noch stärker bei den Menschen ankommen. Zuviel geht in den Zwischeninstanzen für die Verwaltung verloren. Gezielte und ausreichende Förderung gibt den vielen jungen und erwachsenen Menschen mit Benachteiligungen neue Chancen und auch Sicherheit für ihre Zukunft“,

gab Bernhard Jäschke dem Bundestagsabgeordneten seinen Wunsch mit auf den Weg.

Bildunterschrift: Bei so einem informativen Termin gehört das Gruppenbild dazu: v.l.n.r. Bernhard Jäschke, Beate Ringele, Jens Spahn, MdB, Doris Gremplinski, Ludger Lünenborg, Jörg Nimbach, Udo Röllenblech, Hans Georg Guhle.