Pokalübergabe: 24h-Schwimmen im Steinfurter Freibad

CDU Steinfurt unterstützt Breitensportveranstaltung im Freibad

Rolf Diekmann überreichte als 2. Vorsitzender der CDU Steinfurt einen Pokal an den Tri Club aus Wuppertal für die längste Durchschnittsstrecke von 35.300m je Gruppenmitglied.

Das 24 h Schwimmen der DLRG Burgsteinfurt feierte dieses Jahr das 30-jährige Jubiläum. Nur zweimal konnte das Sportereignis in der langen Veranstaltungstradition nicht stattfinden. Beide Male wegen notwendiger Renovierungs- und Sanierungsarbeiten des Freibades.

Dieses Jahr war das – mit viel bürgerschaftlichem Engagement – grundsanierte und in diesem Jahr wieder eröffnete Steinfurter Freibad „BagnoMare“ Veranstaltungsort für dieses Breitensportevent. Teilnehmen kann  jeder, denn es ist der Sinn der Veranstaltung, den Schwimmsport einer großen Gruppe von Menschen näher zu bringen. Es wurden Preise für Familien, Gruppen und Einzelschwimmer ausgelobt. Das Erlebnis nachts bei Flutlicht zu schwimmen und im Freibad zu zelten, hat bei sommerlichem Wetter eine große Anzahl von Menschen dazu bewegt, teilzunehmen und sich, je nach eigener Konstitution, sportlich zu betätigen.

Während der 24 Stunden der Breitensportveranstaltung sind alle TeilnehmerInnen gemeinsam eine Strecke von 2.944.500 m geschwommen. So wurde das Steinfurter Freibad zu einem Synonym für gemeinsame Leistung. Gleichwohl muss hier eine besonders beeindruckende Leistung herausgestellt werden: Die längste von einer Teilnehmerin an einem Stück geschwommene Strecke betrug an diesem Wochenende mehr als 47 Kilometer.

Neben allen herausragenden Leistungen wurde auch immer wieder das bürgerschaftliche Engagement bei den vorangegangenen umfangreichen Sanierungsarbeiten erwähnt.

Das Wochenende hat wieder gezeigt, welche Bedeutung das Freibad für die Stadt Steinfurt und seine Bürger hat.