Sonne, Wasser und Unterricht wie zu Kaisers Zeiten

 

„Freizeit und Umweltschutz lassen sich bestens im Außenbereich verbinden, wenn sich alle an die Regeln halten“, zogen Udo Röllenblech und Doris Gremplinski ein positives Fazit der 6. CDU-Sommertour. Ziel war der Seller See, wo sich Segler und Anglern ein Naturparadies einvernehmlich teilen. Winfried Seesing vom Stormvogel e.v. und Rainer Gremplinski, ASV-Burgsteinfurt, verwiesen auf die gegenseitige Rücksichtnahme. Die mitgliederstarken Vereine sind gemeinsame Pächter des Naturidylls in Sellen. Umfangreiche Pflegemaßnahmen im Uferbereich werden jährlich behutsam durchgeführt, die Vereinsanlage des Stormvogel e.V. stellt sich zudem sehr gepflegt den Gästen dar und bietet den Mitgliedern alles, was der Segelsport und das Vereinsmiteinander brauchen. „Ein Ort der Ruhe, einer friedlichen und weitgehend ungestörten Natur und verantwortlichen Nutzung zeichnet den See aus“, machte sich auch Landrat Dr. Klaus Effing ein positives Bild.

Durch die abendliche Stimmung der Bauernschaft ging es zur Sellener Schule. Wilhelm Bocker empfing die Gäste und blickte zurück auf die Entwicklung und das große Engagement des Fördervereins zur umfangreichen Restaurierung und Ausstattung des Schulgebäudes und seiner Erweiterungen. Unbestrittener Höhepunkt war natürlich die Schulstunde beim Lehrer Böserecht, eine Rolle die Heinz Epker in Perfektion ausfüllt. Unterricht wie zu Kaisers Zeiten, historischer Rückblick und die Besonderheiten der Landschule, dass eine gute Note auch mal durch einen „Selbstgebrannten“ oder einen Schinken für den Lehrer gefördert werden konnte:  es war einfach wieder mal faszinierend und ein Erlebnis der besonderen Art. Leidlich passten sich die Gäste den engen Schulbänken an. „Als Mariechen, Änne, Wilhelm und Bernhard war zwischen den Lachsalven schon Konzentration gefragt, um dem Rohrstock des gestrengen Lehrers und der Strafarbeit zu entgehen. Ein unverzichtbares „Muß“ war die anschließende Führung mit Annegret Arning durch die Lehrerwohnung. Wer eine Zeitreise mehr als 100 Jahre zurückmachen möchte, muss das Sellener Schulmuseum besuchen. Der Spaß und das Lachen toppen jeden Fernsehabend“, ging es gut gelaunt zurück nach Hause.

Die Videos zum Abend finden Sie hier:

Einblicke zur Tour: https://youtu.be/KUE_PteNOMo

Unterricht wie zu Kaisers Zeiten: https://youtu.be/rSbNsElq6sk

Der Mensch und die Kuh: https://youtu.be/9ElgDL22mH0

Volle Konzentration im Unterricht: https://youtu.be/H59v1ViYg8Q