Europäischen Lebensstil verteidigen

Die Auftaktveranstaltung zum Europawahlkampf 2019 in Münster fand am 27. April in der prall gefüllten Halle Münsterland statt. Auch wenn sie nicht auf der Rednerliste standen, so ließen sich der ehemalige Ministerpräsident von Sachsen Kurt Biedenkopf, Gesundheitsminister Jens Spahn, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und NRW Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann die Teilnahme nicht nehmen. Die CDU Steinfurt war ebenfalls vertreten.

Nach Begrüßung durch die beiden Generalsekretäre der CDU Paul Ziemiak und der CSU Markus Blume nahmen NRW Ministerpräsident Armin Laschet und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sowie CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu europäischen Themen Stellung. Freiheit, Wohlstand, Friede und Sicherheit, „das sind die wichtigsten Errungenschaften der Europäischen Gemeinschaft, das lassen wir uns nicht von Radikalen von rechts und links kaputtmachen“, so Armin Laschet unter tosendem Beifall der rund 1000 Mitgliedern der CDU und CSU. Markus Söder stellte heraus, dass CDU und CSU zukünftig wieder gemeinsam für ihre Ziele eintreten und begrüßte es, dass ein CSU Mann Manfred Weber beste Aussichten habe, EU-Kommissionspräsident zu werden. Mit der rückständigen SPD und der Verbotspartei Die Grünen sei es zunehmend schwieriger, Politik zu machen. CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer stellte heraus, dass die Auflösung der deutsch-französischen Gegensätze die Grundlage des Friedens in Europa bilden und plädierte für Fortsetzung und Intensivierung des gegenseitigen Austauschs.

Von besonderer Leidenschaft war der Auftritt von Manfred Weber gekennzeichnet. Er warb für die Parteien CDU und CSU, die Europa an maßgeblicher Stelle geprägt hätten. Er versprach, sich nach einer Wahl zum Kommissionspräsidenten besonders für Bürokratieabbau einzusetzen. Er will 1000 alte Gesetze auf den Prüfstand stellen und bei der Schaffung neuer Gesetze sparsam sein. Forschung und Entwicklung müssen stärker gefördert und der Kampf gegen die Volkskrankheit Krebs gemeinsam geführt werden. Die EU muss von China fairen Handel fordern und Kinderarbeit ächten. Es gibt ein europäisches Lebensgefühl, das habe auch der Brand der Kathedrale von Notre Dame gezeigt, der von vielen Europäern als sehr schmerzlich empfunden wurde. Manfred Weber forderte die Wähler energisch auf, unseren Lebensstil in Europa durch eine Wahlentscheidung für ihn und die EVP zu verteidigen.

Die Veranstaltung hat die Teilnehmer der CDU Steinfurter beeindruckt: „Professionell durchgeführt, die Inhalte stimmten, Manfred Weber ist der richtige Mann für Europa“, so fasste Günter Marquard, Vorsitzender der CDU Steinfurt, die Eindrücke zusammen.

Den Vogel schoss am Beginn der Veranstaltung der Sohn von Gero Schwan, Mitglied der CDU Fraktion Steinfurt ab: Er überreichte Annegret Kramp-Karrenbauer einen Blumenstrauß, was zu zahlreichen Nachfragen verschiedener Medien führte. Die Szene wurde online gestellt, nachdem klar war, dass dies keine von der CDU gesteuerte Aktion war. Tjorben Schwan hatte sich das selbst ausgedacht.