Besuch bei der Fachhochschule

Die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Vorsitzende des Bundesfachausschusses Landwirtschaft und ländlicher Raum der CDU, Christina Schulze Föcking, MdL, besuchte den Steinfurter Campus der FH Münster

Steinfurt (29.09.2016). Auf Einladung des Fachbereiches Maschinenbau besuchte Christina Schulze Föcking, Landtagsabgeordnete des Kreises Steinfurt, den Steinfurter Campus der FH Münster.

Ziel des Treffens war die Darstellung der aktuellen Aktivitäten der Hochschule in Forschung und Lehre im Bereich der Agrartechnik sowie der Informations- und Meinungsaustausch zu konkreten Fragestellungen aus dem Agrarsektor.

Neben vielen interessanten Gesprächen war auch Zeit für Laborbesichtigungen, um die Praxisnähe der Ingenieurausbildung in Steinfurt zu unterstreichen. So konnte sich Christina Schulze Föcking aus erster Hand über die Studienmöglichkeiten und Studieninhalte sowie über laufende Forschungsprojekte, vor allem aus den Bereichen Landmaschinentechnik, Bioenergie und nachwachsende Rohstoffe, informieren.

Zum Thema:
Das Masterstudium Maschinenbau mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) dauert vier Semester. Studierende, die sich für den Schwerpunkt Agrartechnik entscheiden, belegen neben den Modulen aus dem Bereich Maschinenbau weitere aus der Landmaschinentechnik und der Verfahrenstechnik. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Themen wie Bodenbearbeitung, Traktor- und Erntetechnik sowie Getreidelagerung und -aufarbeitung oder Bioenergie. Projektarbeiten ergänzen diese agrartechnischen Module.

Bericht FH Münster / Aktuelles

_dsc4234_bearbeitet

Vor dem Traktor des Labors für Landmaschinentechnik stellten sich auf (v.l.): Prof. Dr. Eckhard Finke, Dekan des Fachbereichs Maschinenbau, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Scholz, Fachbereich Maschinenbau, Christina Schulze Föckung, MdL, Doris Gremplinski, CDU Steinfurt, Prof. Dr.-Ing. Manfred Große Gehling, Fachbereich Maschinenbau